Sprungmarken

Bodenkundliche Karten; Bezug - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Bodenkundliche Karten; Bezug

Die Bodenkundliche Landesaufnahme erfasst alle wesentlichen Informationen über Genese, Aufbau und Eigenschaften des Bodens. Die Bodenkundliche Landesaufnahme schafft damit Arbeitsgrundlagen für thematische Auswertungen und die Beantwortung bodenschutzfachlicher Fragestellungen.

Beschreibung

Bodenkundliche Landesaufnahme bedeutet eine landesweite flächendeckende Erfassung der Eigenschaften und der Verbreitung der Böden Bayerns. Sie gliedert sich in zwei Bereiche: der Bodengrundinventur und der Bodenflächeninventur.

In der Bodengrundinventur werden die Böden in dem weiten Spektrum unterschiedlichster Ausprägungen punktuell erfasst, in ihrer Vielfalt systematisiert und auf ihren Ist-Zustand hin untersucht. Dabei werden Bodengesellschaften identifiziert, die in Abhängigkeit von geologischer, geomorphologischer, hydrologischer und klimatischer Situation in einem Raum typisch sind. Zur Untersuchung des Ist-Zustandes werden Profile aufgenommen, beprobt und im Hinblick auf Bodeneigenschaften und Bodenbelastungen analysiert.

Bei der Bodenflächeninventur werden die Ergebnisse der Bodengrundinventur regionalisiert, indem die Verbreitung der Böden und Bodengesellschaften im Gelände durch eine Kartierung oder eine Übersichtsbodenkartierung festgestellt wird. Die Bodenkarten beschreiben die Böden in der Kartenrandlegende als Bodenformen. Über diese Bodenformen können Bodeneigenschaften und Bodenparametern mit der Karte verknüpft werden, indem den ausgewiesenen Flächeneinheiten ein oder mehrere sogenannte Modellprofile zugewiesen werden, die auf den Ergebnissen der Bodengrundinventur basieren. Neben dem Profilaufbau und bodengenetischen Aussagen können hier auch Analysenergebnisse wie z. B. Schadstoffgehalte zugeordnet werden. Damit stellt die Bodenkundliche Landesaufnahme wichtige Basisdaten zur Verfügung, die die Grundlage für die Beantwortung aktueller bodenschutzfachlicher Fragestellungen liefern.

Die Ergebnisse der aktuellen Bodenkundlichen Landesaufnahme stehen ausschließlich digital zur Verfügung. Das Bodeninformationssystem Bayern (BIS-BY) umfasst die Daten der Bodengrund- und Flächeninventur (siehe "Weiterführende Links"). Übersichtsbodenkarten 1:25 000 oder Auszüge der Bodengrundinventur werden über die Datenstelle des LfU auch in digitaler Form abgegeben. Soweit bereits verfügbar, können die Bodenübersichtskarten 1:25 000 auch über INSPIRE-konforme Dienste (Darstellungs- und Downloaddienst) über das Internet bezogen werden (siehe „Weiterführende Links"). 

Voraussetzungen

Internetanschluss oder schriftliche Anfrage

Kosten

Je nach Umfang der in Anspruch genommenen Leistung (nach Gebührenordnung).

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 23.05.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.