Sprungmarken

Vorsorgender Bodenschutz; Erstellung von Bodenfunktionskarten - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Vorsorgender Bodenschutz; Erstellung von Bodenfunktionskarten

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) wertet die Ergebnisse der bodenkundlichen und geologischen Landesaufnahme aus und erarbeitet hieraus bodenschutzfachliche Grundlagen wie z.B. thematische bodenkundliche Auswertekarten für den Boden- und Grundwasserschutz.

Beschreibung

Im Aufgabenbereich "Vorsorgender Bodenschutz" werden für Verwaltung und Vollzug Informationsgrundlagen und Arbeitshilfen bereitgestellt, die eine wichtige Voraussetzung für die praktische Umsetzung der Bodenschutzgesetzgebung darstellen. Dabei werden insbesondere die Ergebnisse der Bodenkundlichen Landesaufnahme im Sinne des Bodenschutzes ausgewertet. So wird mithilfe spezieller Verrechnungsalgorithmen aus den Bodeneigenschaften die Leistungsfähigkeit der Böden hinsichtlich der natürlichen Bodenfunktionen bewertet und in Bodenfunktionenkarten dargestellt. Diese Karten werden benötigt, um in Planungsprozessen die Wertigkeit der Böden hinsichtlich ihrer Funktionalität gegeneinander abwägen zu können. Folgende Bodenfunktionen werden derzeit abgebildet:

  • Boden als Lebensraum für die natürliche Vegetation
  • Boden als Ausgleichskörper im Wasserkreislauf
  • Rückhaltevermögen des Bodens für nichtsorbierbare Stoffe
  • Rückhaltevermögen des Bodens für Schwermetalle
  • Puffervermögen des Bodens für versauernd wirkende Einträge
  • Natürliche Ertragsfähigkeit landwirtschaftlich genutzter Böden

Für Teilbereiche Bayerns liegen die Karten digital vor und sind über das Bodeninformationssystem Bayern verfügbar. Für weitere Teilgebiete können Bodenfunktionsbewertungen auf Anfrage erstellt werden.

Die Funktion des Bodens als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte wird an Einzelobjekten erfasst, die in einzigartiger Weise natur- oder kulturhistorische Prozesse dokumentieren.

Um Grundlagen für die Bewertung der stofflichen Ausstattung der Böden im Hinblick auf die Bodenschutzgesetzgebung bereitstellen zu können, wurden am Bayerischen Landesamt für Umwelt Hintergrundgehalte für anorganische und organische Problemstoffe ermittelt und daraus mit Hilfe statistischer Methoden Hintergrundwerte abgeleitet. Die Ergebnisse der landesweiten Auswertung liegen in publizierter Form vor ("Hintergrundwerte von anorganischen und organischen Schadstoffen in Böden Bayerns" und "Hintergrundbelastung bayerischer Oberböden und Humusauflagen mit PCDD, PCDF und dlPCB") und können vom Publikationsshop auf der Internetseite des LfU als PDF-Datei heruntergeladen werden (siehe "Weiterführende Links"). Problembezogene Auswertungen für definierte Teilräume können auf Anfrage erstellt werden.

Voraussetzungen

Schriftliche oder mündliche Anfrage. Bodenfunktionenkarten sind für Teilgebiete Bayerns im Bodeninformationssystem verfügbar (siehe "Weiterführende Links").

Kosten

Je nach Umfang der in Anspruch genommenen Leistung (nach Gebührenordnung).

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 23.08.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.