Sprungmarken

Luftfahrerschein; Beantragung einer Erlaubnis oder Berechtigung zum Führen eines Luftfahrzeugs - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Luftfahrerschein; Beantragung einer Erlaubnis oder Berechtigung zum Führen eines Luftfahrzeugs

Die Teilnahme am Luftverkehr bedarf einer Erlaubnis und entsprechend eingetragener Berechtigungen. Zu unterscheiden sind Erlaubnisse zum Führen von Motorflugzeugen, Hubschraubern, Segelflugzeugen, Ballonen, Luftschiffen und Luftsportgeräten.

Beschreibung

Der Erwerb einer Erlaubnis zum Führen von Luftfahrzeugen erfordert eine theoretische und praktische Ausbildung. Die Ausbildung kann nur bei einer genehmigten Flugschule durchgeführt werden und vermittelt Kenntnisse und praktische Fertigkeiten u.a. in Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Luftfahrzeugtechnik, Aerodynamik, menschliches Leistungsvermögen und Verhalten in besonderen Fällen. Erst nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung bei dem zuständigen Luftamt wird die Erlaubnis erteilt.


Die Erlaubnisse für Verkehrsluftfahrzeugführer und Berufsluftfahrzeugführer sowie die Erlaubnisse für Luftsportgeräte (Ultraleichtflugzeuge, Hängegleiter, Gleitsegel und Fallschirmspringer) fallen nicht in die Zuständigkeit der Luftämter. Hier sind folgende Stellen zuständig:

  • das Luftfahrt-Bundesamt für Verkehrs-/Berufsluftfahrzeugführer
  • die Luftsportverbände für die Luftsportgeräte

Voraussetzungen

Persönliche Voraussetzungen

  • durch einen Fliegerarzt festgestellte körperliche und geistige Tauglichkeit
  • charakterliche Zuverlässigkeit
  • Mindestalter (abhängig von der jeweiligen Art der Erlaubnis)

Fachliche Voraussetzungen

  • Ausbildungszeit in Theorie und Praxis mit vorgegebener Mindestanzahl an Starts und Landungen
  • Erwerb eines Sprechfunkzeugnisses
  • gegebenenfalls Nachweis englischer Sprachkenntnisse

Die Voraussetzungen im Einzelnen können bei den Luftfahrerschulen oder bei den Luftämtern erfragt werden.

Erforderliche Unterlagen

  • Anmeldung zur Ausbildung durch die Luftfahrerschule
  • Personalausweis (Kopie)
  • fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis (Kopie)
  • Erklärung über laufende Ermittlungs- oder Strafverfahren
  • Führungszeugnis (Belegart O)
  • Bescheinigung der zuständigen Luftsicherheitsbehörde über die Feststellung der Zuverlässigkeit (abhängig von der jeweiligen Art der Erlaubnis)

Formulare

Bitte wählen Sie unter "Vor Ort" einen Ort, damit die Anschrift der zuständigen Stelle eingetragen wird.

  • Vorausfüllbares Formular - Empfängerdaten werden nach der Ortsauswahl eingetragen, bayernweit: Antrag auf Verlängerung / Neuausstellung einer Erlaubnis

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

Kosten

ca. 120 ,00 Euro (ohne Prüfungsgebühr - siehe unter "Verwandte Themen")

Rechtsgrundlagen

Verwandte Themen

Stand: 28.08.2017

Redaktionell verantwortlich: Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.