Sprungmarken

Geogefahren; Standortauskunft und Gefahrenhinweiskarten - BayernPortal

Servicenavigation
A A A

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 91625 - Schnelldorf Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 91625 - Schnelldorf

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
91625 - Schnelldorf Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Geogefahren; Standortauskunft und Gefahrenhinweiskarten

Geologische Gefahren in Form von Massenbewegungen wie Steinschlag, Felsstürze, Rutschungen und Erdfälle sind vor allem die Folge von natürlichen Verwitterungsvorgängen von Gesteinen, teils aber auch von unsachgemäßen künstlichen Eingriffen. Sie bringen ein erhebliches Gefährdungspotential mit sich. Beim Geologischen Dienst im Bayerischen Landesamt für Umwelt liegen umfangreiche Daten zu Geogefahren vor, die im Rahmen von Planung und Bau beachtet werden sollten.

Beschreibung

Um bestehende Geogefahren zu verringern, berät das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) auf Anfrage Behörden des Freistaats. Das LfU wird zudem als Träger öffentlicher Belange bezüglich geologischer Risiken in Genehmigungsverfahren einbezogen.

Für besonders sensible Gebiete werden Gefahrenhinweiskarten erstellt, die eine Übersicht über die Gefährdungssituation geben. Für den Alpenraum, das Alpenvorland, den Fränkischen Jura und mehrere Landkreise in Unterfranken liegen die Karten vor, für die noch fehlenden Bereiche Bayerns sind sie in Arbeit und werden bis zum Jahr 2025 fertiggestellt.

Eine digitale Standortauskunft Georisiken im Internet mit Adresssuchfunktion ermöglicht eine Erstauskunft über Geogefahren an einem bestimmten Standort.

Im Zuge des GEORISK-Projektes werden fortlaufend und systematisch Daten zu Massenbewegungen in Bayern erfasst und in einer Datenbank gespeichert. Diese Daten stehen im Online-Kartendienst UmweltAtlas Bayern des Landesamts für Umwelt recherchierbar (siehe "Weiterführende Links") und in Karten darstellbar kostenfrei zur Verfügung.

Erdbeben sind gemäß DIN 4149 zu berücksichtigen. Dies betrifft in Bayern insbesondere Gebiete um Ingolstadt und am Alpenrand.

Kosten

Adresssuchfunktion und Internetrecherche: kostenfrei

Bestellung von Steckbriefen zu Einzelobjekten: kostenpflichtig nach Gebührenordnung

  • UmweltAtlas Bayern - Standortauskunft Geogefahren

    Mit der Standortauskunft Geogefahren können Sie für jede beliebige Adresse in Bayern die dem Landesamt für Umwelt vorliegenden Informationen über Geogefahren abrufen. In der Navigationsleiste des UmweltAtlas Bayerns unter "mehr" finden Sie den Reiter "Standortauskunft". Mit einem Klick darauf können Sie die Standortauskunft zum Thema "Geogefahren" starten.

  • UmweltAtlas Bayern - Naturgefahren

    Der UmweltAtlas Bayern bietet einen einfachen und schnellen Überblick über die Naturgefahrensituation in einem bestimmten Gebiet zu den Naturgefahren Hochwasser, Georisiken und Lawinen.

  • Gefahrenhinweiskarten
  • Massenbewegungen Daten: Standortauskunft Geogefahren
  • Bayerische Plattform Naturgefahren (BayPlaNat)

    Das Internetportal www.naturgefahren.bayern.de ist ein Ergebnis der Arbeit der Bayerischen Plattform Naturgefahren und wurde von den Mitgliedern gemeinsam erstellt. Zu diesen zählen für die Naturgefahrenvorsorge zuständige Behörden und wichtige betroffene gesellschaftliche Gruppen des Freistaats für die einzelnen Sektionen.

  • Erdbebendienst Bayern

    Informationen über in Bayern und angrenzenden Gebieten aufgetretene Beben (aktuelle Beben) sowie die aktuelle Bodenbewegung (Daten Live) in quasi Echtzeit.

Verwandte Themen

Stand: 04.02.2022

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.