Sprungmarken

Kreislauf- und Abfallwirtschaft; Informationen - BayernPortal

Servicenavigation
A A A

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Wählen Sie Ihren Ort aus

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Wählen Sie Ihren Ort aus

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Wählen Sie Ihren Ort aus

Kreislauf- und Abfallwirtschaft; Informationen

Das Landesamt für Umwelt trägt dazu bei, den Stand der Technik bei der Vermeidung, Verwertung, Beseitigung und sonstigen Maßnahmen der Kreislauf- und Abfallbewirtschaftung fortzuschreiben.

 

Beschreibung

Kernaufgaben im Bereich Kreislauf- und Abfallwirtschaft am Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) sind:

  • Erfassen und Bewerten abfallwirtschaftlicher Daten sowie insgesamt der Bewirtschaftung von Abfällen
  • Überwachung von Strömen gefährlicher Abfälle
  • Überwachung von thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Deponien
  • Information und Beratung der Öffentlichkeit
  • Fachliche Unterstützung des StMUV, der Kreisverwaltungsbehörden und der Regierungen in Fachfragen der Kreislaufwirtschaft
  • Ressourceneffizienz-Zentrum Bayern - REZ als zentrale Informations- und Wissenstransferdrehscheibe für die bayerische Wirtschaft im Bereich Material- und Rohstoffeffizienz

Die Abteilung Kreislaufwirtschaft am Landesamt für Umwelt (LfU) befasst sich u. a. mit folgenden Aufgaben:

  • Quantitative und qualitative Analyse von Entsorgungswegen z. B. für Bioabfall, Elektro- und Elektronik-Altgeräte, Klärschlamm,
  • Erstellung der jährlichen Bilanz "Hausmüll in Bayern",
  • Ermittlung und Bewertung von Abfallvermeidungsmaßnahmen,
  • Ausarbeitung der „infoBlätter“ zu vielfältigen Themen der Kreislaufwirtschaft,
  • Fachliche Betreuung des „Abfallratgeber Bayern“ des Bayerischen Umweltministeriums,
  • Zustimmung zu Überwachungsverträgen im Rahmen der Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (Entsorgungsfachbetriebeverordnung - EfbV),
  • Anerkennung von Entsorgergemeinschaften (Entsorgergemeinschaftenrichtlinie − EgRL),
  • Überwachung der Tätigkeit der Technischen Überwachungsorganisationen und Entsorgergemeinschaften,
  • Anerkennung von Lehrgängen zur Erlangung der Fach- und Sachkunde nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung, der Anzeige- und Erlaubnisverordnung sowie der Verordnung über Betriebsbeauftragte für Abfall und für die Leitung verantwortliche Personen nach Deponieverordnung,
  • Begutachtung und Überwachung von Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen zur Beseitigung (Sonderabfallverbrennungsanlagen), Anlagen zur thermischen Behandlung von Siedlungsabfällen (Hausmüllverbrennungsanlagen) sowie Verbrennungsanlagen für Klärschlämme nach § 2 Abs. 2 der Klärschlammverordnung und sowie Anlagen der Träger der Sonderabfallbeseitigung (Sonderabfallsammelstellen und chemisch-physikalischen Behandlungsanlagen der GSB Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH); Beantwortung von Fachfragen zu diesen Anlagen,
  • Begutachtung und Überwachung von Anlagen zur Entsorgung von Tierkörpern (Tierkörperbeseitigungsanlagen, Sammelstellen und Tierkrematorien); Beantwortung von Fachfragen zu diesen Anlagen,
  • Begutachtung und Überwachung von Deponien; Beantwortung von Fachfragen zu diesen Anlagen,
  • Fachliche Stellungnahmen, Erarbeitung von Vollzugshilfen, Merkblättern und Musterauflagenvorschlägen zur Lagerung, Behandlung und Verwertung von Abfällen bei nicht thermischen Anlagen,
  • Zentrale Stelle für die Abfallüberwachung (ZSA) für gefährliche Abfälle, Entsorgungsnachweise, Begleitscheine, Feststellung der Einhaltung von Überlassungspflichten; Erstellung der jährlichen Sonderabfallstatistik für Bayern,
  • Bekanntgabe der Stellen zur Durchführung von Untersuchungen von Altholz, Mitwirkung bei nationalen Gremientätigkeiten zur Erstellung von Vollzugshilfen,
  • Beratungsstelle Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm,
  • Freiwillige Rücknahmesysteme von Abfällen,
  • Prüfung von PRTR-Berichten (Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregister) im Bereich der Abfallentsorgung und Beratung der Berichtspflichtigen,
  • Umweltfachliche Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kreislaufwirtschaft.

Verwandte Themen

Stand: 19.09.2022

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.