Sprungmarken

Regierung von Niederbayern / Sachgebiet 21 – Energiewirtschaft und Gewerbe - BayernPortal

Servicenavigation
A A A

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Wählen Sie Ihren Ort aus

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Wählen Sie Ihren Ort aus

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Wählen Sie Ihren Ort aus

Regierung von Niederbayern

Großes Staatswappen des Freistaats Bayern

Sachgebiet 21 – Energiewirtschaft und Gewerbe

Kontaktdaten

Hausanschrift

Innere Münchener Straße 2

84028 Landshut

Standort im BayernAtlas anzeigen. Autoroute planen. Fahrplan für öffentliche Verkehrsmittel aufrufen.

Postanschrift

Postfach

84023 Landshut

Telefon

+49 871 808-01

Telefax

+49 871 808-341009

Informationen

Die Mitarbeiter des Sachgebiets 21 beaufsichtigen unter anderem die Umsetzung des Ladenschlussgesetzes in den Kommunen. Zudem schreiben sie die niederbayerischen Kehrbezirke aus und bestellen dafür die Bezirkskaminkehrermeister.

Dem Sachgebiet obliegt daneben die Koordination der Energiewende in Niederbayern durch Beratung, Vernetzung und Förderung. Auch das umfangreiche 10.000-Häuser-Programm (EnergieBonus Bayern), das bayerische Förderprogramm für innovative und intelligente Nutzung erneuerbarer Energien, wird von einer Arbeitsgruppe innerhalb des Sachgebiets 21 bearbeitet.

Darüber hinaus ist das Sachgebiet zuständig für Planfeststellungsverfahren nach dem Energiewirtschaftsgesetz für die Errichtung, den Betrieb und die Änderung von Hochspannungsfreileitungen mit einer Nennspannung von 110 kV oder mehr und Gasversorgungsleitungen mit einem Durchmesser von mehr als 300 mm.

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.