Sprungmarken

Alterssicherung der Landwirte; Freiwillige Versicherung - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 82401 - Rottenbuch Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 82401 - Rottenbuch

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
82401 - Rottenbuch Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Alterssicherung der Landwirte; Freiwillige Versicherung

Beschreibung

Ehegatten von ehemaligen Landwirten können sich freiwillig versichern, wenn sie

  • weder versicherungspflichtig, versicherungsfrei noch von der Versicherungspflicht befreit sind,
  • das 18. Lebensjahr vollendet und die Regelaltersgrenze (bis 2011 65. Jahre, ab 2012 schrittweise Anhebung auf 67 Jahre) noch nicht erreicht haben,
  • keine Rente beziehen und
  • der ehemalige Landwirt eine Rente bezieht.

Ferner können sich Landwirte und deren Ehegatten nach dem Ende der Versicherungspflicht freiwillig weiterversichern, wenn sie

  • die Wartezeit von 5 Jahren erfüllt haben,
  • die Wartezeit für eine Altersrente (15 Jahre) noch nicht erfüllt haben,
  • noch keine Rente beziehen,
  • die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht haben und
  • die Fortsetzung der Versicherung innerhalb von 6 Monaten nach dem Ende der Versicherungspflicht beantragen

Mit freiwilligen Beiträgen kann nur die Wartezeit von 15 Jahren aufgefüllt werden. Beitragszahlungen darüber hinaus sind nicht möglich. Eine Beendigung der freiwilligen Versicherung ist jederzeit möglich.

§§ 4, 5 Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

www.svlfg.de

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Widerspruch, sozialgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 12.12.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Für Sie zuständig