Sprungmarken

Versorgungswirtschaft; Beantragung der Anerkennung als Prüfstelle zur Durchführung von Eichungen - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Versorgungswirtschaft; Beantragung der Anerkennung als Prüfstelle zur Durchführung von Eichungen

Nur staatlich anerkannte Prüfstellen für Messgeräte für Gas-, Wasser-, Wärme- oder Elektrizität dürfen diese Messgeräte eichen.

Beschreibung

Das Bayerische Landesamt für Maß und Gewicht kann privaten Unternehmen auf Antrag die Befugnis erteilen, dass sie Messgeräte für Gas, Wasser, Wärme und Elektrizität für die Versorgungswirtschaft gemäß Eichgesetz und Eichordnung eichen dürfen.

Das Unternehmen muss hierfür den Eichvorschriften entsprechende Prüfräume, Prüfstände und leitendes Prüfstellenpersonal zur Verfügung stellen und unterhalten.

Im Anerkennungsverfahren prüft das Bayerische Landesamt für Maß und Gewicht die Erfüllung der Anforderungen. Mit einer Anerkennungsurkunde und einer endgültigen Betriebserlaubnis sowie nach öffentlicher Bestellung und Verpflichtung des leitenden Prüfstellenpersonals erhält die Prüfstelle die Befugnis, Eichungen durchzuführen.

Voraussetzungen

Die Prüfstelle muss über geeignete Prüfräume, anerkannte Prüfgerätschaften und sachkundiges Personal gemäß § 43 MessEV verfügen.

Fristen

Die Anerkennungen der Prüfstellen, die bis zum 31.12.2014 nach der (alten) Eichordnung erteilt worden sind, behalten ihre Gültigkeit bis längstens zum 31.12.2016 (§ 62 MessEG).

Alle Prüfstellen, die weiterhin auf diesem Gebiet tätig sein wollen, müssen eine neue Anerkennung gemäß § 42 MessEV beantragen.

Erforderliche Unterlagen

  • Anerkennungsantrag

    wird vom Bayerischen Landesamt für Maß und Gewicht kostenfrei übersandt

  • Bestellungsantrag

    wird vom Bayerischen Landesamt für Maß und Gewicht kostenfrei übersandt

  • Plan für Prüfraum

    formlos

  • Normalgeräteliste

    formlos

  • Vorlage notwendiger Unterlagen für den Prüfstellenleiter und Stellvertreter:

    • Bestellungsantrag
    • Führungszeugnis
    • Fachzeugnisse
    • Fachkundenachweis durch Ausbildungszeugnisse (§ 43 MessEV)
    • Sachkundenachweis der Deutschen Akademie für Metrologie (DAM)
    • Lebenslauf
    • Nachweis einschlägiger Berufserfahrung durch entsprechende Tätigkeitnachweise
    • Zustimmungserklärung des Trägers (Formblatt wird vom Bayerischen Landesamt für Maß und Gewicht kostenlos übersandt )
    • Zeugnisse und Sachkundenachweise der jeweiligen Ausbildungsstellen

  • Nachweis über geeignete Prüfräume, Raumbelegungspläne (§ 43 MessEV)
  • Nachweis über geeignete von der PTB anerkannte Prüfeinrichtungen und Normalgeräte, Vorlage einer Normalgeräteliste (§ 43 MessEV)
  • Abschätzung über zu erwartenden Prüfumfang (§ 43 MessEV)
  • Der Antragsteller (Träger der Prüfstelle) muss die Gewähr dafür bieten, dass

    • der Träger der Prüfstelle im Handelsregister eingetragen ist
    • er den Schaden wegen seiner Haftung aus Amtspflichtverletzungen des Prüfstellenpersonals ersetzen kann (Haftpflichtversicherungsnachweis erforderlich)
    • er ausreichende finanzielle Mittel für den Unterhalt und den ordnungsgemäßen Betrieb der Prüfstelle aufbringen kann

Kosten

Gemäß Eichkostenverordnung werden folgende Kosten berechnet:
  • Anerkennungskosten je nach zu erwartendem Prüfumfang pro Jahr: ca. 1980 bis 4620 Euro
  • Für die Sachkundeprüfung des leitenden Prüfstellenpersonals: 243 Euro pro Person
  • Für die Bestellung und Verpflichtung des leitenden Prüfstellenpersonals: 96 Euro pro Person
  • Für die laufende Überwachung je nach Anzahl der geprüften Messgeräte: 1650 bis 6270 Euro pro Jahr

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Verwaltungsgerichtsprozess

verwaltungsgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 24.01.2018

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.