Jump label

Explosionsgefährliche Stoffe; Anzeige der Sprengung oder des Abbrennens - BayernPortal

Service navigation
A A A
 

BayernID

Your access to all online services in Bavaria. One account for everything!

Login now
Position in the map of Bavaria.

My location: 83052 - Bruckmühl Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Please enter another location or another zip code.

Space-saving display of "On location"

My location: 83052 - Bruckmühl

Position in the map of Bavaria.

To "On location" site:
83052 - Bruckmühl Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Please enter another location or another zip code.

Explosionsgefährliche Stoffe; Anzeige der Sprengung oder des Abbrennens

Die Sprengung mit explosionsgefährlichen Stoffen und das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorien 3 oder 4 sind beim zuständigen Gewerbeaufsichtsamt anzuzeigen.

Description

Explosionsgefährliche Stoffe, wie unter anderem Explosivstoffe oder pyrotechnische Gegenstände, haben ein breites Anwendungsspektrum und werden im gewerblichen Bereich beispielsweise beim Abbau mineralischer Rohstoffe, bei der Herstellung und dem Abbrennen von Feuerwerk oder in der Automobilindustrie eingesetzt, z. B. bei Airbags.

Da Tätigkeiten im Zusammenhang mit explosionsgefährlichen Stoffen ein hohes Gefährdungspotential besitzen, stellt das Gesetz über explosionsgefährliche Stoffe (Sprengstoffgesetz – SprengG) umfassende Anforderungen, sowohl an die Personen, als auch an die zu treffenden Schutzmaßnahmen.

Die Überwachung der Einhaltung der Anforderungen des SprengG erfolgt im gewerblichen Bereich in der Regel durch die an die Regierungen angegliederten Gewerbeaufsichtsämter.

Deadlines

Wer mit explosionsgefährlichen Stoffen sprengen will, hat dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt die Sprengung vier Wochen vor Beginn der Sprengungen, wenn mehrere gleichartige Sprengungen innerhalb einer Betriebsstätte oder zur Durchführung eines Vorhabens vorgenommen werden sollen, und mindestens eine Woche vor jeder sonstigen Sprengung schriftlich anzuzeigen.

Wer pyrotechnische Gegenstände der Kategorien 3 oder 4 abbrennen will, hat dem zuständigen Gewerbeaufsichtsamt das beabsichtigte Feuerwerk zwei Wochen, ein Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von Eisenbahnanlagen, Flughäfen oder Bundeswasserstraßen, die Seeschiffahrtsstraßen sind, vier Wochen vorher schriftlich anzuzeigen.

Für die Genehmigung, in der Zeit vom 2. Januar bis zum 30. Dezember, Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 zu verwenden (abzubrennen), ist die jeweilige Gemeinde zuständig. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Feuerwerk, Anzeige oder Genehmigung des Abbrennens" unter "Verwandte Themen".

Forms

  • Prefilled form - recipient data will be enterd after the selection of the location , Bavaria-wide: Sprenganzeige [Dateiformat: pdf]
    Attention

    This form has to be signed (manually or electronically) and sent to the responsible authority (by post, fax or secure email).

Legal bases

Remedy

Administrative court proceedings

verwaltungsgerichtliche Klage

Related links

Related issues

Status: 05.10.2015

Responsible for editing: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Responsible for you