Jump label

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen; Beratung - BayernPortal

Service navigation
A A A
 

BayernID

Ihr digitales Bürgerkonto

To the BayernID
Position in the map of Bavaria.

My location: 92259 - Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg (Neukirchen) Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Please enter another location or another zip code.

Space-saving display of "On location"

My location: 92259 - Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg (Neukirchen)

Position in the map of Bavaria.

To "On location" site:
92259 - Neukirchen b.Sulzbach-Rosenberg (Neukirchen) Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Please enter another location or another zip code.

Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen; Beratung

Description

Wer einen Abschluss im Ausland erworben hat, kann die Gleichwertigkeit des Abschlusses mit dem deutschen Abschluss überprüfen lassen. Die Überprüfung der Gleichwertigkeit erfolgt auf Basis festgelegter formaler Kriterien, wie z. B. Inhalt und Dauer der Ausbildung. Die Vielfalt der beruflichen Bildungsabschlüsse führt dazu, dass für die Anerkennung unterschiedliche Stellen zuständig sind.

In einem Anerkennungsverfahren führt die zuständige Stelle eine Gleichwertigkeitsprüfung durch. Dabei wird der ausländische Berufsabschluss mit der entsprechenden deutschen Qualifikation (Referenzberuf) verglichen.

Ein Antrag auf eine Gleichwertigkeitsprüfung kann nur gestellt werden, wenn ein im Ausland erworbener Berufsabschluss vorliegt. Un- oder angelernte Personen ohne einen formalen Berufsabschluss können keinen Antrag auf Prüfung der Gleichwertigkeit ihrer Qualifikation stellen. Rechtsgrundlage für bundesrechtlich geregelte Berufe (z. B. Bäcker/-in) ist das "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikation" (Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz  - BQFG), das am 1. April 2012 in Kraft getreten ist.

Für im Freistaat Bayern landesrechtlich geregelte Berufe (z. B. Erzieher/in) gilt seit dem 1. August 2013 das Bayerische Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BayBQFG).

Welche Stelle zuständig ist, hängt von dem Abschluss und dem geplanten Arbeitsort ab.

Ausführliche Informationen (z. B. Voraussetzungen, Ablauf des Verfahrens, erforderliche Unterlagen) je Beruf und die Kontaktdaten der zuständigen Stelle sind in dem Informationsportal www.Anerkennung-in-Deutschland.de zu finden.

Beispiele für Zuständigkeiten in Bayern:

  • Handwerksberufe: Handwerkskammern
  • Industriell-technische Berufe: IHK FOSA (Foreign Skills Approval)
  • Gesundheitsfachberufe: Bezirksregierungen
  • Sozial- und Kindheitspädagogen: Zentrum Bayern Familie und Soziales, Region Unterfranken

Eine Beratung der Anerkennungssuchenden ist in Bayern durch die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfZ) gGmbH und das IQ-Netzwerk an insgesamt neun Beratungsstellen möglich. Die fünf Beratungsstellen des bfz werden durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, die vier anderen Beratungsstellen durch das Bundesprogramm "Integration durch Qualifizierung" vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Eine umfangreiche Beratung rund um das Anerkennungsverfahren ist kostenlos an folgenden Standorten möglich:

  • Augsburg: Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH in Augsburg
    (Tel: 0821/455-1090, E-Mail: anerkennungsberatung@tuerantuer.de)
  • Bamberg: bfz Bamberg
    (Tel: 0951/93224-612, E-Mail: anerkennungsberatung@bf.bfz.de)
  • Ingolstadt: bfz Ingolstadt
    (Tel: 0841/9815-200, E-Mail: anerkennungsberatung@bf.bfz.de)
  • Landshut: bfz Landshut
    (Tel: 0871/96226-30 und 0871/96226-17, E-Mail: anerkennungsberatung@bf.bfz.de)
  • München: Servicestelle zur Erschließung ausländischer Qualifikationen in München
    (Tel: 089/ 233-40520, E-Mail: servicestelle-anerkennung.soz@muenchen.de)
  • Nürnberg: Zentrale Servicestelle zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen in der Metropolregion Nürnberg, ZAQ
    (Tel: 0911/231-10552, E-Mail: anerkennungsberatung@stadt.nuernberg.de)
  • Regensburg: bfz Regensburg
    (Tel: 0941/40207-15 und 0941/40207-36 und 0941/40207-60, E-Mail: anerkennungsberatung@bf.bfz.de)
  • Würzburg: bfz Würzburg
    (Tel: 0931/304181-12 und 0931/304181-17, E-Mail: anerkennungsberatung@bf.bfz.de).

Weitere Informationen hält das Netzwerk "Integration durch Qualifizierung" im Internet bereit.

www.anerkennung-in-deutschland.de

www.stmas.bayern.de/berufsbildung/anerkennung-ausland/index.php

 

 

Legal bases

Related issues

Status: 03.08.2020

Responsible for editing: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

Responsible for you

 
 

Dieses Video ist auf der Videoplattform YouTube veröffentlicht. Beim Einblenden des Videos wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt.

Wenn Sie das Video ansehen möchten, klicken Sie auf Video einblenden.

Wenn Sie möchten, dass YouTube-Videos im BayernPortal künftig automatisch eingeblendet bzw. geladen werden, klicken Sie auf Videos immer einblenden.

Mehr Informationen und eine Möglichkeit das automatische Einblenden / Laden der YouTube-Videos im BayernPortal zu deaktivieren, finden Sie unter Datenschutz.