Sprungmarken

Wasserversorgungsanlagen; Förderung - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 83052 - Bruckmühl Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 83052 - Bruckmühl

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
83052 - Bruckmühl Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Wasserversorgungsanlagen; Förderung

Der Freistaat Bayern unterstützt die bayerischen Städte und Gemeinden bei der Verwirklichung wasserwirtschaftlicher Maßnahmen (u. a. Wasserversorgung) mit Zuwendungen.

Beschreibung

Wer wird gefördert?
Gefördert werden beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen Kommunen und kommunale Zweckverbände sowie Kommunalunternehmen.

Was wird gefördert?
Vorhaben zur Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung.

Voraussetzungen

Detailregelungen in den Richtlinien für Zuwendungen zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben (RZWas 2013), Beratung durch das örtlich zuständige Wasserwirtschaftsamt.

Fristen

Es können nur Maßnahmen gefördert werden, die der Ersterschließung dienen und mit denen noch nicht begonnen wurde (Baubeginn = Vergabe des ersten Bauauftrags). Die RZWas 2013 sind bis 31.12.2015 befristet.

Erforderliche Unterlagen

  • Entwurf für das Vorhaben bzw. den Bauabschnitt, aufgestellt nach den Richtlinien für den Entwurf von wasserwirtschaftlichen Vorhaben (REWas) in der jeweils gültigen Fassung (2-fach)

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Verwaltungsgerichtsprozess

verwaltungsgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 08.12.2015

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Für Sie zuständig