Sprungmarken

Kuren für Rentenversicherte - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Kuren für Rentenversicherte

Beschreibung

Versicherte der gesetzlichen Rentenversicherung und der Alterssicherung der Landwirte haben im Rahmen der Rehabilitation unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf medizinische Leistungen in Kur- und Spezialeinrichtungen. Die Versicherten - ausgenommen Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Bezieher eines begrenzten Übergangsgeldes - haben grundsätzlich für höchstens insgesamt 42 Tage im Jahr 10 € je Kalendertag zuzuzahlen; eine Zuzahlung für einen Krankenhausaufenthalt wird dabei angerechnet. Die Zuzahlung ist von der jeweiligen Einkommenssituation des Rehabilitanden abhängig. Im Rahmen einer Härtefallregelung ist auf Antrag eine vollständige oder teilweise Befreiung von der Zuzahlung möglich.

Zur wirtschaftlichen Sicherung siehe Übergangsgeld

§§ 9-13, 15, 20, 21, 28, 31, 32 Sozialgesetzbuch VI, §§ 7‑10 Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte, Sozialgesetzbuch IX

Gesetzliche Rentenversicherungsträger; Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

www.deutsche-rentenversicherung.de

http://www.svlfg.de/

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Widerspruch, sozialgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 07.12.2016

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.