Sprungmarken

Studium; Beantragung einer Hochbegabtenförderung im Max Weber-Programm - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Studium; Beantragung einer Hochbegabtenförderung im Max Weber-Programm

Für Studierende mit ausgezeichneten Studienleistungen, die an einer bayerischen Hochschule studieren, besteht die Möglichkeit sich für die Begabtenförderung durch das Bayerische Eliteförderungsgesetz zu bewerben.

Beschreibung

Das Max Weber-Programm Bayern (Begabtenförderung nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz BayEFG) richtet sich an die besten bayerischen Abiturientinnen und Abiturienten und an besonders leistungsfähige und leistungsbereite Studierende an bayerischen Hochschulen.

Inhalt der Förderung

Kern der Studierendenförderung nach dem BayEFG ist die Teilnahme an einem Exzellenzprogramm und damit eine fachliche und persönlichkeitsbildende Förderung. Kooperationspartner hierfür ist die Studienstiftung des deutschen Volkes. Eine finanzielle Unterstützung erfolgt durch die Förderung eines Auslandssemesters und zu Beginn eines jeden Semesters durch eine Geldzuwendung für bildungsbezogene Aktivitäten.

Nähere Informationen zur Bayerischen Eliteförderung nach dem BayEFG finden Sie auf den Internetseiten des Elitenetzwerks Bayern (siehe unter "Weiterführende Links").

Voraussetzungen

Schulabsolventinnen und -absolventen müssen eine Abiturnote von mindestens 1,30 vorweisen sowie eine Mindestpunktzahl in bestimmten Fächern während der Oberstufe und im Abitur erreichen, werden dann vom Schulleiter vorgeschlagen und können nach Bestehen eines Auswahlverfahrens in die Förderung aufgenommen werden.

Studierende an bayerischen Hochschulen mit hervorragenden Studienleistungen können sich ebenfalls für die Förderung qualifizieren, wenn sie von zwei Hochschullehrern bzw. wissenschaftlichen Mitarbeitern dafür vorgeschlagen werden. Studierende ab dem dritten Fachsemester können sich auch selbst bewerben.

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 03.05.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.