Sprungmarken

Bundesfreiwilligendienst (BFD) - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Beschreibung

Der Bundesfreiwilligendienstes hat zum 1. Juli 2011 den Zivildienst in Deutschland abgelöst. Jeder, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt hat, kann sich im Bundesfreiwilligendienst engagieren - ob alt oder jung, Frau oder Mann. Die Regeldauer sind 12 Monate. Man kann den Dienst aber auch auf 6 Monate verkürzen oder auf 18 Monate verlängern, maximal möglich sind 24 Monate Dienstdauer. Menschen, die älter als 27 Jahre sind, können auch in Teilzeit (mindestens 20 Stunden pro Woche) tätig werden. Die Dienstleistung erfolgt in Einsatzstellen der Bereiche Soziales, Umwelt- und Naturschutz, Sport, Integration, Kultur- und Denkmalpflege, Bildung, Zivil- und Katastrophenschutz.

Zusammen mit den bewährten Jugendfreiwilligendiensten Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bietet der Bundesfreiwilligendienst eine neue Kultur der Freiwilligkeit. Die Freiwilligendienste sind eine besondere, verbindlichere Form des Bürgerschaftlichen Engagements, mit sozialer Absicherung und professioneller Begleitung der Freiwilligen. 

Während des Bundesfreiwilligendienstes erhalten die Freiwilligen Urlaub, Taschengeld, evtl. freie Unterkunft und Verpflegung oder einen Kostenersatz. Die Ersatzstellen entrichten Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung allein.

Außerdem bleibt für die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes der grundsätzliche Anspruch auf Kindergeld erhalten.

Gesetz zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes

Bundesamt für Familie und zivilrechtliche Aufgaben

www.bundesfreiwilligendienst.de 

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 15.12.2015

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.