Sprungmarken

Fehlzeitenbericht des Freistaats Bayern; Veröffentlichung - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Position in der Bayernkarte

 

Vor Ort

Geben Sie hier einen Ort oder eine PLZ ein.

Fehlzeitenbericht des Freistaats Bayern; Veröffentlichung

Im Fehlzeitenbericht werden die Fehlzeiten der staatlichen Beschäftigten des Freistaates Bayern in einem Kalenderjahr ausgewertet.

Beschreibung

Der Fehlzeitenbericht erscheint in der Regel im zweijährigen Turnus.

Mit der Fehlzeitenstatistik soll die Höhe der krankheitsbedingten Abwesenheiten detailliert festgestellt werden, damit Defizite in einzelnen Bereichen aufgedeckt und gezielt Ursachen gesucht werden können.

In dieser Statistik werden sämtliche Tage erfasst, an denen die Beschäftigten zur Dienstleistung verpflichtet gewesen wären, aber aufgrund einer Erkrankung dazu nicht in der Lage waren. Damit werden Krankheitstage, die auf Wochenenden oder Feiertage fallen, im Normalfall nicht berücksichtigt (Ausnahme: Schicht- und Wochenenddienst). Die gesetzlichen und ärztlich verordneten Mutterschutzfristen sowie Kurmaßnahmen sind keine Fehlzeiten in diesem Sinne und werden daher nicht in dieser Statistik erfasst.

Die Fehlzeitenstatistik ist Voraussetzung für einen punktuellen Einsatz von Gegenmaßnahmen. Ein Fehlzeitenmanagement kann nur so erfolgreich sein wie die Umsetzung beim einzelnen Beschäftigten.

Weiterführende Links

Stand: 28.12.2016

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Für Sie zuständig

Für die Kontaktdaten der zuständigen Stelle und ggf. lokal gültige Informationen wählen Sie bei "Vor Ort" einen Ort aus.