Sprungmarken

Psychologische/r Psychotherapeut/in, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in; Beantragung einer Approbation bei Ausbildung in einem anderem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 87480 - Weitnau

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Psychologische/r Psychotherapeut/in, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in; Beantragung einer Approbation bei Ausbildung in einem anderem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz

Nichtärztliche Psychotherapeuten können eine Approbation beantragen, wenn sie eine psychotherapeutische Ausbildung in einem EU-Mitgliedstaat, einem EWR-Vertragsstaat oder der Schweiz abgeschlossen haben und in Bayern den Beruf ausüben wollen.

Beschreibung

Wer in Deutschland als Psychotherapeut arbeiten möchte, benötigt hierfür eine spezielle Berufszulassung - die Approbation. Man unterscheidet die Approbation als Psychologischer Psychotherapeut sowie als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Letzterer darf in der Regel nur Kinder und Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr behandeln.

Wenn Sie eine psychotherapeutische Ausbildung in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder einem anderen Vertragsstaat der Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweiz erworben haben, richtet sich die Zuständigkeit danach, in welchem Regierungsbezirk Sie künftig Ihren Beruf ausüben wollen. Die Regierung von Oberbayern ist insoweit zuständig für die Regierungsbezirke Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und Oberpfalz, während die Regierung von Unterfranken die Approbation für die Regierungsbezirke Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken erteilt.

Voraussetzungen

Die Approbation ist an verschiedene Voraussetzungen geknüpft, die sich auf den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung als Psychotherapeut sowie die persönliche und gesundheitliche Eignung für die Ausübung des Berufs beziehen.

Fristen

Der Antrag auf Approbation ist an keine Frist gebunden.

Erforderliche Unterlagen

  • siehe Antrag auf Erteilung der Approbation unter "Formulare"

Formulare

  • Vorausfüllbares Formular - Empfängerdaten werden nach der Ortsauswahl eingetragen, bayernweit: Antrag auf Erteilung der Approbation in einem akademischen Heilberuf bei Ausbildung in einem anderem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

  • Vorausfüllbares Formular - Empfängerdaten werden nach der Ortsauswahl eingetragen, bayernweit: Ärztliches Attest

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

  • Vorausfüllbares Formular - Empfängerdaten werden nach der Ortsauswahl eingetragen, bayernweit: Hinweise und formale Erfordernisse zum Antrag auf Zulassung im akademischen Heilberuf

    Dieses Formular müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bei der zuständigen Stelle einreichen. Sie können es entweder handschriftlich unterschrieben per Post bzw. Fax an die zuständige Stelle übermitteln oder mit Ihrer qualifizierten elektronischen Signatur per (verschlüsselter) E-Mail. Sofern die zuständige Stelle über eine De-Mail-Adresse verfügt, können Sie das Formular auch über Ihr De-Mail-Konto als absenderbestätigte Nachricht versenden.

Kosten

Wenn Sie Ihre psychotherapeutische Ausbildung in einem anderen EU-/EWR-Staat oder der Schweiz erworben haben, beträgt die Gebühr 220 bis 350 €.

Rechtsgrundlagen

Rechtsbehelf

Verwaltungsgerichtsprozess

verwaltungsgerichtliche Klage

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 17.10.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Für Sie zuständig