Sprungmarken

Raumbeobachtung; Durchführung - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 87480 - Weitnau

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Raumbeobachtung; Durchführung

Die Landesplanungsbehörden erfassen, verwerten und überwachen fortlaufend die raumbedeutsamen Tatbestände und Entwicklungen.

Beschreibung

Gute Planung ist auf verlässliche Informationen angewiesen. Wichtig ist deshalb, raumbedeutsame Tatbestände und Entwicklungen fortlaufend zu erfassen, zu verwerten und zu überwachen.

Die Raumbeobachtung in Bayern verwendet zur Erfüllung ihrer Aufgaben das Rauminformationssystem (RISBY), ein geographisches Informationssystem, das u.a. aus den Teilen Raumordnungskataster (nur behördenintern), Regionalplan und Landesentwicklungsprogramm - Strukturkarte sowie aus diversen Landkarten und Luftbildern der Bayerischen Vermessungsverwaltung besteht.

Die Ergebnisse der Raumbeobachtung werden z. B. zur Beantwortung von Landtagsanfragen und für die vorbereitenden Planungen von größeren Infrastrukturvorhaben herangezogen.

Im "Raumordnungsbericht" und in den "Daten zur Raumbeobachtung" werden die Informationen veröffentlicht (siehe "Weiterführende Links").

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

  • Rauminformationssystem Bayern (RISBY)

    Für die Raumbeobachtung steht in Bayern das Rauminformationssystem Bayern (RISBY) zur Verfügung. Das Geoinformationssystem enthält u.a. folgende Informationen: Strukturkarte des Landesentwicklungsprogramms Bayern, Inhalte aus dem Regionalplänen sowie lizenzierte Daten der Bayerischen Vermessungsverwaltung.

  • Raumordnungsbericht

    Nach Art. 32 Bayerisches Landesplanungsgesetz berichtet die Staatsregierung dem Landtag alle fünf Jahre im Raumordnungsbericht (ROB) über den Stand der Raumordnung in Bayern, den Vollzug des Landesentwicklungsprogramms und über neue Planungsvorhaben von allgemeiner Bedeutung.

  • Daten zur Raumbeobachtung

    Veröffentlichung von Daten zu den Themen: Bevölkerung, Arbeitsmarkt, Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe, Bruttoinlandsprodukt und Wohnungen. Den räumlichen Bezug bilden Bayern insgesamt, die 18 Regionen und die Gebietskategorien des Landesentwicklungsprogramms (Verdichtungsraum, ländlicher Raum, Raum mit besonderem Handlungsbedarf).

Verwandte Themen

Stand: 14.03.2017

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Für Sie zuständig