Sprungmarken

Straßenbau und Unterhalt; Bewilligung und Abrechnung von Zuschüssen - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 87480 - Weitnau

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Straßenbau und Unterhalt; Bewilligung und Abrechnung von Zuschüssen

Die Landratsämter sind für die Ermittlung und Bewilligung von Straßenunterhaltungszuschüssen für gemeindliche Orts- und Gemeindeverbindungsstraßen zuständig.

Beschreibung

Der Kommunale Finanzausgleich (Gesetz über den Finanzausgleich zwischen Staat, Gemeinden und Gemeindeverbänden - FAG -) beinhaltet Zuschüsse für den Unterhalt von gemeindlichen Straßen (Gemeindeverbindungs- und Ortsstraßen). Die Gemeinden erhalten pauschale Zuweisungen auf Basis der ihnen im Jahr 2010 für 2010 gewährten Straßenunterhaltungszuschüsse (Art. 13 b Abs. 2 FAG). Diese wurden zum Stichtag 01.01.2015 fortgeschrieben, indem die bis zum 31.12.2014 eingetretenen Veränderungen in der Länge des Gemeindestraßennetzes durch entsprechende prozentuale Zu- oder Abschläge auf diese pauschalen Zuweisungen berücksichtigt werden.

Aufgabe der Landratsämter ist es hierbei, den Gemeinden die durch die Regierung bereitgestellten pauschalen Zuwendungen per Bescheid zu bewilligen und an sie auszuzahlen.

Verwandte Themen

Stand: 28.07.2016

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Für Sie zuständig