Sprungmarken

Vorschlagswesen; Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern zur Weiterentwicklung der Bayerischen Staatsverwaltung - BayernPortal

Servicenavigation
A A A
 

BayernID

Ihr Zugang zu allen Online-Services in Bayern: Eine ID für Alles!

Zur BayernID
Position in der Bayernkarte

Mein Ort: 87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Platzsparendere Anzeige der "Vor Ort"-Auswahl

Mein Ort: 87480 - Weitnau

Position in der Bayernkarte

Zur "Vor Ort"-Seite:
87480 - Weitnau Rote X-Schaltfläche zum Aufheben der Ortsauswahl

Geben Sie hier einen anderen Ort oder eine andere PLZ ein.

Vorschlagswesen; Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern zur Weiterentwicklung der Bayerischen Staatsverwaltung

Ein moderner, innovativer öffentlicher Dienst lebt von frischen Ideen und neuen Impulsen. Wer sich nicht weiterentwickelt, stagniert. Die Bayerische Staatsregierung möchte die Bürgerinnen und Bürger - in diese Entwicklung einbeziehen. Dafür gibt es das Bürger-Engagement für Moderne Verwaltung.  

Beschreibung

Was ist das Bürgerengagement für Moderne Verwaltung?

Staat und Gesellschaft stehen ständig vor neuen, großen Herausforderungen. Insbesondere vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und der voranschreitenden Digitalisierung sind Innovationen not wendig, um sich dem ständigen Erneuerungs- und Veränderungsprozess anzupassen.

Das Bürgerengagement für Moderne Verwaltung ist dabei ein Forum für Verbesserungsvorschläge der Bürgerinnen und Bürger, um die Staatsverwaltung mit ihren Verwaltungsabläufen zu vereinfachen, zu beschleunigen, zu verbilligen oder sonst zu verbessern.

Das Forum Bürgerengagement für Moderne Verwaltung wird vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat betreut. Dieses legt die eingegangenen Vorschläge dem zuständigen Ministerium zur Bearbeitung und Entscheidung vor. Besonders herausragende und ressortübergreifende Vorschläge werden vom Forum selbst bearbeitet. Die zuständige Stelle entscheidet dann (unter Ausschluss des Rechtsweges) über Annahme und Prämierung des Vorschlags.

Wie soll ein Vorschlag aussehen?

Unter einem Vorschlag ist eine neuartige, konkrete und im Detail ausgearbeitete Idee zu verstehen, die spürbar etwas verbessert und damit zur Effizienz und Effektivität der Verwaltung beiträgt. Nicht neuartig sind z.B. Ideen oder Lösungsansätze, die in der Verwaltung, auf politischer Ebene oder in den Medien bereits diskutiert wurden oder werden.

Verbesserungsvorschläge sollen beispielsweise 

  • Abläufe und Organisation, Vorgaben und Verwaltungsverfahren erleichtern, straffen und vereinfachen.
  • Arbeitszeit, Kosten oder Material einsparen.
  • die Verwaltung bürger- und servicefreundlicher machen.
  • Unfallgefahren vermindern und die Arbeitsbedingungen erleichtern.

Folgende Fragen sollten Sie sich bei der Einreichung eines Vorschlages stellen:

  • Was wird getan?
  • Warum wird diese Arbeit so erledigt?
  • Wo treten die Probleme auf?
  • Wie kann es besser gemacht werden?
  • Welche Änderungen sind konkret erforderlich?

Bitte fassen Sie Ihren Vorschlag möglichst kurz und klar. Erläutern Sie ihn ggf. durch Skizzen oder Berechnungen. Nach Möglichkeit sollten der zu erwartende Erfolg sowie der für die Umsetzung voraussichtlich notwendige Aufwand berechnet und dargelegt werden.

Lohnt es sich, einen Vorschlag einzureichen?

Natürlich, weil jeder von Optimierungen in der Verwaltung profitiert!

Unser gemeinsames Ziel ist es, die Verwaltung und die zum Teil komplexen Abläufe auf allen Ebenen zu vereinfachen, zu beschleunigen oder in sonstiger Weise weiter zu verbessern. Die bereits prämierten Verbesserungsvorschläge zeigen: Oft sind es kleine, einfache Änderungen, wie das Zusammenführen von zwei Formblättern zu einem, die die Arbeit erleichtern.

Für jeden angenommenen Verbesserungsvorschlag gibt es je nach Kosten und Nutzen des Vorschlages attraktive Geld- oder Sachprämien im Wert von bis zu 10.000 Euro! 

Starker Staat, aktive Bürger, erfolgreiche Unternehmen - das gehört in Bayern zusammen!

Wo und wie können Sie Ihren Vorschlag einreichen?

Bitte richten Sie Ihren Vorschlag an das

Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Bürger-Engagement für Moderne Verwaltung
Bankgasse 990
402 Nürnberg
E-Mail: innovation@stmflh.bayern.de 

Bitte geben Sie für Ihren Vorschlag ein Kennwort an sowie Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse für Rückfragen. Außerdem fügen Sie bitte eine Erklärung bei, dass der Vorschlag von Ihnen selbst entwickelt wurde.

Das elektronische Antragsformular zum Einreichen eines Vorschlags finden Sie unter "Online-Verfahren".

Das Antragsformular als ausfüllbare Word-Datei finden Sie unter "Formulare". Dieses Formular kann auch ohne Unterschrift an die zuständige Stelle gesendet werden (z.B. per Post, Fax oder verschlüsselter Mail).

Voraussetzungen

Wer kann einen Vorschlag einreichen?

Alle Bürgerinnen und Bürger, die eine Idee zur Weiterentwicklung der Bayerischen Staatsverwaltung haben, können mitmachen. Ausgenommen sind lediglich Personen und Institutionen, die sich gewerblich oder beruflich mit Organisations-, Automations- oder Controllingfragen beschäftigen.

Formulare

Online-Verfahren

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verwandte Themen

Stand: 02.09.2016

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Für Sie zuständig